Bericht des Schulleiters

Aktueller Bericht vom 06.11.2018


Liebe Eltern,

der Zeitpunkt der Elternvollversammlung und die frühen Herbstferien haben dazu geführt, dass dieses der erste Bericht des Schulleiters für den Elternrat im laufenden Schuljahr ist; zu Beginn daher ein paar Zahlen. Da auch der in diesem Schuljahr neu eingeschulte Jahrgang 5-zügig ist, besuchen derzeit 990 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Bis auf die Jahrgänge 8 und 9 mit 4 Parallelklassen sind wir damit durchgehend 5-zügig, dazu führen wir weiterhin eine IVK 5/6.

Das Schulgesetz schreibt vor, in den ersten Wochen des neuen Schuljahres die Gremienvertreterinnen und -vertreter neu zu bestimmen. Das bedeutet, dass neben Klassensprecherinnen und Klassensprechern und den Klassenelternvertretungen auch der Elternrat und die Schülervertretung neu gewählt werden.
Den Vorsitz des Elternrates hat Herr Kuvecke übernommen, Stellvertreterin wurde Frau Mensching. Ich gratuliere beiden ganz herzlich zur Wahl und bin mir sicher, dass wir auch in den nächsten Jahren konstruktiv zum Wohle des Luisen-Gymnasiums zusammenarbeiten werden.
Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den scheidenden Vorsitzenden, Frau Marks und Herrn Dr. Wenzel für Ihre Arbeit. Beide haben mit einem klaren Blick für die Interessen der Eltern mit sehr viel Gespür für das Wesentliche ihr Amt ausgeübt. Das Voranbringen der gesamten Schule stand immer im Zentrum ihrer Arbeit, unsere Schülerinnen und Schüler haben davon sehr profitiert. Die unterschiedlichen Interessen immer wieder auszutarieren, immer wieder auch zu vermitteln, ist sicherlich nicht einfach gewesen, beiden aber ausgezeichnet gelungen. Erfreulich ist, dass beide auch weiterhin dem Elternrat angehören und ihre Expertise dem Gremium so auch weiter zur Verfügung stellen können.
Auch die Schülervertretung ist neu im Amt; in diesem Schuljahr entschied sich die Vollversammlung der Schülerschaft für das Team Aimee Andorf, Ruben Bühring, Tim Meinecke, Moritz Schmid, Niclas Strütker und Josua ThØgersen.
Auch hier freue ich mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

Richtig gut voran geht es mit unserem Neubau, wie ein Blick aus den Fenstern der Aula zeigt. Wenn nichts dazwischen kommt, werden wir wohl tatsächlich im kommenden Sommer einziehen können, für das Richtfest ist von Schulbau Hamburg der 26.11.2018 bestimmt worden; auch unser Schulsenator wird an diesem erfreulichen Ereignis teilnehmen. Bisher ist die Arbeit auf der Baustelle planmäßig verlaufen, ich hoffe, dass das so bleibt. Da wir zwei Pavillons abgeben mussten, ist die Enge derzeit natürlich massiv zu spüren, aber damit wird es dann zum nächsten Schuljahr endlich vorbei sein.

Unser erster Profiljahrgang der Klasse 10 ist jetzt in die Oberstufe getreten. Wir werden genau beobachten, wie er dort vorankommt und in diesem Jahr eine erste Evaluationsphase beginnen. Die Rückmeldungen aus dem letzten Jahr waren im Wesentlichen positiv. Mit etwas geänderter Organisationsstruktur durchläuft derzeit der 2. Jahrgang unser Einführungsstufenmodell.

Neben den Elternabenden sind wenige Wochen darauf die Klassenkonferenzen des ersten Halbjahres wichtige Termine in unserem Schulkalender. Wie vorgesehen, fanden diese kurz vor den Herbstferien in zwei Blöcken statt. Klassenkollegien, Elternvertretung und Klassensprecherinnen und Klassensprecher trafen sich, um über wichtige Themen der Arbeit in den Klassen der Sekundarstufe I zu beraten.

Seit einem Jahr ist nun Herr Günther als Hausmeister bei uns, und seit Ende letzten Jahres haben wir auch einen Hausarbeiter. Herr Butenschön komplettiert nun das Hausmeister-Team. Auch für das Büro haben wir Verstärkung bekommen, Frau Reymers hat eine Teilzeitstelle im Schulbüro angetreten, dadurch können wir die Bürozeiten an drei Tagen auf 16:00 Uhr ausweiten.

Auch zu Beginn dieses Schuljahres haben sich im Kollegium wieder eine ganze Reihe von Veränderungen ergeben. Zusammen mit Referendaren und Vertretungskräften unterrichten derzeit 89 Kolleginnen und Kollegen an der Schule. Herr Langosch und Frau Hohlt sind in den Ruhestand getreten, Frau Bargsten hat uns aus persönlichen Gründen in Richtung Flensburg verlassen. Frau Schneider, Frau v. Brachel und Frau Schwinge befinden sich im Mutterschutz, Frau Holzhausen, Frau Carls, Frau Speiser, Frau Frühling und Frau v.d.Heide weilen noch in Erziehungszeit. Aus der sind jetzt Frau Venjakob, Frau Flaming und Frau Streipert zurückgekehrt. Im Laufe des Schuljahres werden auch Frau Speiser und Frau Frühling zu uns zurückkommen, zurückgekehrt nach einem Sabbatjahr sind Frau Witt und Frau Kamin-Remmers, dafür ist Frau Scheffler nun ein Jahr beurlaubt. Wir haben zu diesem Schuljahr drei neue Lehrkräfte fest einstellen können, Herr Greve unterrichtet Latein und Englisch, Frau Kummer vertritt die Fächer Englisch, Deutsch und Theater und Frau Rau verstärkt die Mathematik- und Physikfachschaften. Frau Bürke wird bei uns ihr Referendariat mit den Fächern Mathematik und Physik absolvieren.

Zum Schluss jetzt noch der Hinweis auf einige wichtige Termine:
Unseren Kammermusikabend richten wir am Montag, dem 5.11. um 18:30 Uhr in der Aula aus.
Am Dienstag, dem 13.11. ab 19:00 Uhr findet im Foyer der Hochschule für angewandte Wissenschaften der diesjährige Marktplatz der weiterführenden Schulen Bergedorfs statt.
Unser Märchenprojekt „Oh lá lá: Alles Franzosen" beginnt am 14.11. um 19:00 Uhr in der Aula.
Zum Tag der offenen Tür laden wir am Sonnabend, dem 24.11.2018, ein; er beginnt in diesem Jahr bereits um 10:00 Uhr.
Traditionell gehört der letzte Freitag im November den Ehemaligen. Ab 19:30 Uhr treffen sie sich am 30.11. in der Cafeteria.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Werner Baum

Berichte aus dem laufenden Schuljahr 2018/2019:

Berichte aus vergangenen Schuljahren: