Der Musikzweig

Der Musikzweig/Musikklassen

Seit vielen Jahren bieten wir eine intensive musikalische Ausbildung ab der 5.Klasse an, deren Kern ein verstärkter und praxisorientierter Musikunterricht bildet. Dieser Unterricht ist in den Schulalltag einer Musikklasse integriert.

Neben den gewöhnlichen zwei Unterrichtsstunden besuchen die Schülerinnen und Schüler der Musikklasse den Streicherklassenunterricht nach der Rolland-Methode der das Klassenorchester mit gemischten Orchesterinstrumenten. Der Streicherklassenunterricht wendet sich an talentierte Neuanfänger in Klasse 5 und 6, das Klassenorchester an fortgeschrittene Instrumentalisten sowie an Neuanfänger auf Blasinstrumenten des Orchesters. Voraussetzung für die Teilnahme an der Musikklasse ist Interesse und Begabung für das Erlernen eines Orchesterinstrumentes.

Die Arbeit in den Musikklassen fördert u. a. das soziale Miteinander innerhalb der Klassengemeinschaft. Ab Klasse 7 werden beide musikpraktischen Kurse zu einem gemeinsamen Klassenorchester zusammengelegt. Alle Schülerinnen und Schüler benötigen nun zusätzlichen Instrumentalunterricht. In Klasse 9 und 10 behalten die Teilnehmer der Musikklasse 4 Stunden Musik im Wahlpflichtbereich, davon sind 2 Stunden Klassenorchester.

Im Streicherklassenunterricht arbeiten wir eng mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg zusammen. Darüber hinaus versorgt die Jugendmusikschule einen Teil unserer Schüler mit Instrumentalunterricht.

Alle Schülerinnen und Schüler, die in die neue Musikklasse (Klasse 5) möchten, nehmen an einer individuell durchgeführten Eignungsberatung teil. Ziel des Gespräches im Januar und Februar ist es, die musikalische Eignung des Kindes zu ergründen. Die Termine werden auch durch das Schulbüro vergeben.

Zugänglich für alle an Musik interessierten Kinder und Besonderheit des Luisen-Gymnasiums ist der so genannte Musikzweig. Seine Beliebtheit ist nicht nur aus der Freude an der Musik zu erklären. Für viele Eltern ist die Erwägung ausschlaggebend, dass Musik gerade in jungen Jahren lernphysiologisch allgemein sehr wertvoll ist. In der Wechselwirkung von sinnlichem Wahrnehmen, verstandesmäßigem Erkennen und handwerklichem Tun werden Konzentration, Lernfähigkeit und Aufnahmebereitschaft entscheidend gefördert.

Das gemeinsame Musizieren fordert Rücksichtnahme und Eingehen auf den Anderen, begünstigt also erheblich die Ausbildung sozialer Kompetenzen.

Die Schülerinnen und Schüler bilden eine Klassengemeinschaft (Musikklasse). Sie erhalten zusätzlich zum regulären, zweistündigen Musikunterricht folgende Angebote:

Streicherklassenunterricht

Kinder ohne Vorbildung an Instrumenten werden hier innerhalb von zwei Schuljahren nach der international anerkannten Rolland-Methode an ein Streichinstrument (Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass) herangeführt.

Der Unterricht wird durch ein hoch qualifiziertes Lehrerteam des Luisen-Gymnasiums kostenfrei erteilt. Sollte kein eigenes Instrument zur Verfügung stehen können ausreichend Instrumente gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden. Der Kurs wird zweistündig während des Pflichtunterrichts abgehalten.

Klassenorchester

Schülerinnen und Schüler, die bereits Erfahrungen mit einem Orchesterinstrument haben oder dabei sind, privat ein Blasinstrument zu erlernen, können hier unmittelbar mit dem gemeinsamen Musizieren beginnen. Im Klassenorchester steht das Erlernen des Zusammenspiels im Vordergrund. Auch dieser Kurs wird zweistündig im Pflichtunterricht erteilt.

Chor

Die Schülerinnen und Schüler des Musikzweiges nehmen am Chor der fünften und dem Chor der sechsten Klassen teil. Darüber hinaus stehen den Schülerinnenund Schülern alle anderen Arbeitsgemeinschaften (Vokalensemble, Jazzband, C-, B- und A-Orchester, Percussion-AG usw.) offen.