Projektstart mint:pink 2018

25. Februar 2018

Kettenreaktion XXL

Am 15.Februar 2018 startete das MINT-Pink Projekt mit 230 MINT-interessierten Mädchen, darunter 15 vom Luisen-Gymnasium. Das Lui ist eine der 18 teilnehmenden Schulen und das erste Mal dabei. Die Auftaktveranstaltung fand bei der Firma „Philips” statt. Die Premiere dieser Projektreihe stand unter dem Thema „Kettenreaktion”. Dabei wurden jedem Schulteam zwei Tische zur Verfügung gestellt, um dort in aufgeteilten Gruppen die eigene Kettenreaktion mit drei Impulsen und einem elektrisch angeschlossenen Gerät durchzuführen. Außerdem sollte man auf die Nachbarstische achten, damit am Ende die Kettenreaktion möglichst fehlerfrei ablaufen konnte. Zwischendurch gab es Snacks und Getränke. Als die Eltern anderthalb Stunden vor Schluss dazu kamen, lief die vorbereitete Kettenreaktion an den Tischen fast reibungslos nacheinander ab. Anschließend wurde eine Rede über Mädchen in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen gehalten. Zum Abschluss gab es dann ein großes Buffet. Ich denke, uns allen hat das viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die kommenden MINT-Pink Projekte in weiteren Hamburger Firmen und Forschungseinrichtungen.

Text: Vivien Elvers
Fotos: Rk

Die Bauphase

Kurz vor dem Finale


Das Finale

Gestaltet von
Ru